04. November 2019

Kalendarisches Alter vs. Fitnessalter

Ist man immer nur so alt wie man sich fühlt?

Achtung, nicht erschrecken! Die bittere Wahrheit lautet: Ab Mitte 20 beginnt der menschliche Körper zu altern. Haut, Organe, Muskeln – quasi der gesamte Bewegungsapparat. Gegen den Alterungsprozess unseres kalendarischen Alters können wir nichts tun. Doch wir können beeinflussen wie wir altern. Das biologische Alter, auch Fitnessalter genannt, spiegelt unsere tatsächliche körperliche und geistige Verfassung wider.
Was können wir also tun? Die kurze Antwort lautet: Sport. Menschen, die nicht trainieren, verlieren ab dem 30. Lebensjahr alle 10 Jahre ca. 3 kg Muskelmasse. Regelmäßiges Krafttraining fördert die Produktion des Hormons Somatropin. Dieses reguliert den Fettstoffwechsel, stabilisiert die Knochen und verleiht der Haut Spannkraft. Somit kann ein sportlich aktiver 60-jähriger ein deutlich niedrigeres Fitnessalter aufweisen als ein 40 jähriger Sportmuffel.
Die gute Nachricht lautet außerdem: Es ist nie zu spät anzufangen. Selbst ein 70-jähriger, der in seinem Leben nicht viel Sport getrieben hat, kann noch Muskeln aufbauen.

Du möchtest dich jünger und fitter fühlen? Erfahre mehr über unsere eGym Fitnessgeräte und nutze die innovative Technologie: langweiliges und eintöniges Training war gestern!